CREW DAY

The Crew Day Team

Weshalb „Crew Day“ und wie ist er entstanden?

Immer öfters entdeckten wir (Crew Day)  in diversen Quellen wie Zeitschriften und Anzeigen aus dem Internet bemerkenswerte und äusserst anziehende Bilder von Landschaften und Ausflugszielen in der Schweiz oder im Ausland. Dadurch kam verstärkt das Interesse auf mehr Zeit in der Natur und insbesondere in solchen Umgebungen zu verbringen.

Häufig reist man um die ganze Welt, um in irgendwelchen Ländern Ausflüge zu machen. Getrieben von der Neugier und einer Art Zwang möglichst alles gesehen zu haben, vergisst man all die Sehenswürdigkeiten die das eigene Land zu bieten hat.

Nicht wenige sehr empfehlenswerte Orte in der Schweiz liegen direkt vor unserer Nase.

Der erste Crew Day Ausflug

Doch wie so einige Ideen drohen Sie beim theoretischen Teil zu enden und werden leider nur selten in die Praxis umgesetzt. Nicht aber bei „Crew Day“. Anfangs des Jahres 2016 an einem extrem regnerischen Tag beschlossen wir zu dritt die Aarenschlucht zu besichtigen. Trotz der schlechten Wetterbedingungen zogen wir den Ausflug durch. Die verregnete Schlucht hatte so ganz Ihren eigenen Charakter und zeigte sich mit dem stark ziehenden Fluss und den speziellen Lichtverhältnissen von einer ganz anderen Seite. Der Ausflug hat sich also vollkommen gelohnt.

Geld füllt deine Taschen, Abenteuer deine Seele

Auf dem Rückweg von Meiringen nach Zürich beschlossen wir spontan einen Abstecher nach Attinghausen im Kanton Uri zu machen, um dort in der berühmt berüchtigten Pouletburg ein leckeres „Poulet im Chörbli“ zu speisen. Beim Essen liessen wir den Tag revue passieren und kamen zum Schluss, dass solche Wochenendausflüge-/wanderungen als Erholung sehr gut tun. Dass es für den Geldbeutel einen schonenden Charakter hat, vermerken wir als einen positiven Nebeneffekt.

Wir entschieden uns diese Ausflüge/Wanderungen in regelmässigen, bestenfalls wöchentlichen Abständen zu widerholen. Auf Grund der eher unbeständigen Wetterbedingungen in der Schweiz, wäre jeweils ein Schön-und Schlechtwetterprogramm zu planen.

Da der Tag als Gruppe verbracht wird, nannten wir den Tag „Crew Day“.

Immer mehr Menschen aus verschiedensten Schichten und Herkünften begleiten uns von Zeit zu Zeit auf unseren Touren. „Crew Day“ erfreut sich seither immer mehr Interessenten.

Crew Day geht Online

Bei den Vorbereitungen für unsere Wanderungen/Ausflüge ist uns schnell aufgefallen, dass die meisten Quellen im Internet eine übertriebene Recherche erfordern, um im Informationsjungel die wichtigen Informationen herauszufiltern. Dass Zusammenführen von Informationen aus verschiedensten Webseiten war extrem aufwendig und nicht allzu befriedigend.

Aus diesem Grund entschieden wir uns eine eigene Website (Blog) ins Leben zu rufen, um alle von uns gesammelten Informationen und Erfahrungsberichte kompakt, übersichtlich und ansehnlich dargestellt Interessierten zur Verfügung zu stellen.

Dies war die Geburt von crewday.com, unserem Journal, dass euch bei der Vorbereitung eurer/s nächsten Wanderung/Ausflugs behilflich sein soll.

Wir freuen uns auf Interessierte „CrewDay“-Teilnehmer und Interessenten.

Euer CrewDay-Team