T4 Alpinewandern

Vorder Glärnisch

Steckdaten – Vorder Glärnisch

SchwierigkeitsgradT4 Alpinwandern
Distanz10.5 km
Höchster Punkt2327 m.ü.M
Zeit7-8 Std.
Höhenmeter Aufstieg1274 m
Höhenmeter Abstieg1274 m
AusgangspunktHinter Saggbergs (1053 m.ü.M)
EndpunktHinter Saggbergs (1053 m.ü.M)
RegionKanton Glarus
LandSchweiz
wanderkarte_iconWanderkarte als Download zum ausdrucken
(19.09.2016)

The Crew Day Bericht – Vorder Glärnisch

Beim Aufstieg auf den Vorder Glärnisch wird man stets mit einer atemberaubenden Aussicht auf den Klöntalersee und die umliegenden Berge belohnt. Die Wanderroute ist sehr abwechslungsreich. Angefangen mit bewaldeten Pfadwegen über mit Ketten gesicherte Klettersteige bis hin zu kargen felsigen Wegen wird dem Wanderer jeweils viel Abwechslung geboten. Wer sehr aufmerksam ist, wird das eine oder andere Edelweiss erblicken. Die Wanderung sollte jedoch nur bei guten Wetterverhältnissen durchgeführt werden.

Anfahrt

Wir fahren mit dem Auto von Glarus in Richtung Klöntalersee. Beim Hotel Restaurant Rhodannenberg biegen wir links ab über den kleinen Damm und fahren nach dem Damm die erste Steigung hinauf in Richtung Schwammhöchi. Dort parkieren wir das Auto und laufen erst auf einer geraden asphaltierten Strasse bis zur ersten blauweissen Markierung. Ab hier beginnt die eigentliche Wanderroute.

Dem Bach entlang steigen wir auf einem bewaldeten Pfadweg hinauf bis zur Höhle in der der Drache haust. Dort folgen wir dem mit Ketten gesicherten Felssteig hinauf bis zur Ebene namens Gleiter. Oben angekommen sehen wir rechts von uns ein kleines Berghaus. Links über den Grashang führt der Weg weiter hinauf zum Vorderen Glärnisch. Der Weg führt nun weiter im Zickzack an teils etwas exponierten Stellen, die jedoch gut mit Ketten versehen sind. Im obersten Abschnitt steigt man auf sehr kargem Gelände bis zum Spitz. Für seine Anstrengungen wird man jedoch mit einem umwerfenden Rundumblick belohnt.

Der Abstieg verläuft bis zum Gleiter (1520 m ü. M.) gleich. Beim Berghaus wählen wir jedoch die etwas längere Variante dem im steilen Hang angelegten Weg des Vrenelisgärtli entlang bis zur Alp Mittelstaffel (1450 m ü. M). Unmittelbar nach der Alp Mittelstaffel biegen wir rechts ab und laufen in entgegengesetzter Richtung über Vorder Schlattalpli zum Tschingel zurück zu unserem Auto. Dieser Abstieg zum Hinter Saggberg ist deutlich angenehmer zu gehen als die Aufstiegsvariante und bietet einem vom Gleiter bis zur Alp Mittelstaffel einen wunderschönen Ausblick.

Zur Belohnung verwöhnen wir uns kulinarisch im Berggasthaus Schwammhöhe und geniessen dabei die Aussicht auf den Klöntalersee.

Wissenswertes

VerpflegungEs empfiehlt sich Proviant und genügend Wasser für die Wanderung mitzunehmen.
Kosten Ausser für die Hin-und Rückreise sowie für die Verpflegung entstehen keine Kosten.
BekleidungGutes Schuhwerk, warme Bekleidung, wasserabweisende und winddichte Jacke.
PlanungBeschaffung von Proviant und Einstudieren der Steckdaten.

No Comments

Leave a Reply